Angebote zu "Florian" (10 Treffer)

Zimmermann, Florian: Verdienst und Vergeltung
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Verdienst und VergeltungBuchvon Florian ZimmermannEAN: 9783161517419Einband: GebundenErscheinungsjahr: 2012Sprache: DeutschSeiten: 181Maße: 236 x 159 x 20 mmAutor: Florian ZimmermannRecht, Lexika, Allgemeines, Philosophie, RechtsphilosophieAnbieter:

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 01.02.2018
Zum Angebot
Zimmermann, Florian: Verdienst und Vergeltung (...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2012Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Verdienst und VergeltungAutor: Zimmermann, FlorianVerlag: Mohr Siebeck GmbH & Co. KSprache: DeutschSchlagworte: Philosophie // Recht // RechtsphilosophieRubrik: Philosophie // Sonstiges

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 01.02.2018
Zum Angebot
Verdienst und Vergeltung als Buch von Florian Z...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(64,00 € / in stock)

Verdienst und Vergeltung:Philosophische Untersuchungen Florian Zimmermann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Verdienst und Vergeltung als eBook Download von...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(64,00 € / in stock)

Verdienst und Vergeltung: Florian Zimmermann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.02.2018
Zum Angebot
Verdienst und Vergeltung
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kriminalstrafen fügen den Menschen Dinge zu, die das Rechtssystem eigentlich verhindern soll. Zur Begründung greift man wieder verstärkt auf Vergeltungsauffassungen zurück. Oftmals wird so argumentiert, dass Verbrecher bestraft werden müssen, weil sie es verdienen. Da eine Analyse des Begriffes jedoch zeigt, dass Verdienst keine eigenständige Rechtfertigung liefert, arbeitet Florian Zimmermann drei retributive Argumentationsfiguren heraus, die als Versuche einer Explikation von Verdienst verstanden werden: Vertreter expressionistischer Theorien betonen, dass Unrecht Kritik und Tadel verdiene, deren angemessener Ausdruck die Vergeltungsstrafe sei. Die Anhänger der Würdetheorien erachten die Vergeltungsstrafe als notwendig, um den Wert des Opfers zu bestätigen. Und Verfechter von Fairnesstheorien behaupten: Wer nur die Vorzüge, aber nicht die Lasten der Rechtsordnung annimmt, erwirbt einen unfairen Vorteil, der retributiv abgenommen werden muss. Da laut Florian Zimmermann neben diesen retributiven auch präventive Argumente fragwürdig sind, stellt sich die Frage nach einem völlig neuen Umgang mit Kriminalität.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Onkel Florians fliegender Flohmarkt
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Tschüss, Langeweile! Hallo, Mitmachbuch! Paul und Lena gucken gerade vor lauter Langeweile Löcher in die Luft, als aus heiterem Himmel Onkel Florian herbeigeflogen kommt. In seinem fliegenden Flohmarkt, einer kleinen Propellermaschine, verbergen sich die erstaunlichsten Dinge: Bildergeschichten, Weitermalbilder, Kopfstehbilder, Buchstabenrätsel und jede Menge Geschichten. Mit Buchstaben wird gebastelt, Kriminalfälle werden gelöst. Kürzere Erzählungen wechseln sich mit kreativen Aktivitäten zum Mitmachen und lustigen Bildergeschichten ab. Besser lässt sich Langeweile nicht vertreiben! Bunt, schräg und kurios: eine Einladung zum Ausprobieren und Fantasieren wie auf einem richtigen Flohmarkt! Paul Maar ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er wurde 1937 in Schweinfurt geboren, studierte Malerei und Kunstgeschichte und war einige Jahre als Lehrer und Kunsterzieher an einem Gymnasium tätig, bevor er den Sprung wagte, sich als freier Autor und Illustrator ganz auf seine künstlerische Arbeit zu konzentrieren. Sein Werk wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen gewürdigt, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, dem Friedrich-Rückert-Preis und dem E.T.A.-Hoffmann-Preis. Für seine Verdienste um Kunst und Bildung wurde er vom Bayerischen Staatsministerium geehrt. Paul Maars Arbeit ist von beeindruckender Vielseitigkeit. Zu seinen bekanntesten Figuren gehören das Wünsche erfüllende SAMS, der zwischen Tier- und Menschenwelt wandelnde Herr Bello und der von orientalischen Abenteuern träumende Lippel, die in Buch und Film Erfolge feiern. In vielen seiner Bücher zeigt sich Paul Maar als virtuoser Wortkünstler, der in Gedichten, Reimen und Rätseln Unerwartetes aus Buchstaben und Begriffen zaubert, so in Kreuz und Rüben. Kraut und quer. Das große Paul-Maar-Buch. Ein Klassiker ist sein Bilderbuch Die Maus, die hat Geburtstag heut, zum Fürchten für Vierjährige sind Drei miese, fiese Kerle, poetisch-satirisch Als Herr Martin durchsichtig wurde. In der Erstlesereihe Sonne, Mond und Sterne interessiert Paul Maar Anfänger geschickt für die Kunst des Lesens, u.a. in Der Buchstabenfresser. Über seine Arbeit reflektiert der Autor in Vom Lesen und Schreiben - Reden und Aufsätze zur Kinderliteratur. Mit leichter Hand wechselt Paul Maar zwischen den Künsten, schrieb die Jury in ihrer Begründung zur Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises an ihn, und genau das liebt er an seinem Beruf.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Europa christlich?!
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wird Europa den Weg finden, der ihm Zukunft gibt? Offensichtlich genügen heute bescheidene Kurskorrekturen nicht mehr. Es braucht eindringende Analysen und eine neue Selbstvergewisserung, besonders im Blick auf den Beitrag des Christentums. Wie kein anderer Kardinal und Papst vor ihm ist Benedikt XVI. Europa in seiner Geschichte und seinen Herausforderungen nachgegangen. Diese Bemühungen aus Anlass seines 90. Geburtstages neu aufzunehmen, bedeutet Anerkennung und Dank für seine Verdienste um Europa und um das Gespräch von Glaube und säkularer Welt. Mit einem Grußwort von Reinhard Kardinal Marx und Beiträgen von Andrej C ilerdzic , Udo Di Fabio, Sibylle Lewitscharoff, Gottfried W. Locher, Johannes Singhammer und Thomas Söding.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.01.2018
Zum Angebot
Eingebunkert - Kriminalroman
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Berliner Ortsteil Schmöckwitz soll am Ufer des Langen Sees eine Wohnanlage entstehen. Das Projekt gerät aber in Gefahr, als der Biologe Dr. Florian Hasenfier in einem alten Bunker Fledermäuse entdeckt, die unter Artenschutz stehen. Sollte das publik werden, hat der Investor Millionen in den Sand gesetzt und ist vom Konkurs bedroht. Also muss Hasenfier eliminiert werden. Der Manager Björn Jembke ist zu allem entschlossen, aber auch zwei konkurrierende Wissenschaftler und seine Freundin hätten guten Grund, den Biologen aus der Welt zu schaffen ... Horst Bosetzky wurde 1938 in Berlin geboren. Der emeritierte Professor für Soziologie veröffentlichte neben wissenschaftlichen Arbeiten zahlreiche, zum Teil verfilmte und preisgekrönte Kriminalromane. 1992 erhielt er den Ehren-Glauser des SYNDIKATS für das Gesamtwerk und die Verdienste um den deutschsprachigen Kriminalroman. Zehn Jahre lang war Horst Bosetzky Sprecher des SYNDIKATS und Gründungsmitglied von QUO VADIS. Besuchen Sie: www.horstbosetzky.de

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Mörderisches Dinner
66,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Krimi in drei Gängen Ausgesuchte Weine, köstliche Speisen und nette Gesellschaft – was braucht ein perfektes Dinner mehr? Wir haben uns bei unserem Krimi & Dinner in Berlin etwas ganz besonderes für Sie einfallen lassen. Neben spannender Unterhaltung und einer Einladung zum Mitraten, servieren wir Ihnen ein leckeres Menü. Zwischen den Gängen ermitteln Sie, wer der Mörder bei unserem „Reblaus-Komplott“ sein könnte. Verdächtige gibt es genug! Bei unserem Krimi & Dinner in Berlin werden auf unterhaltsame Weise die Themen Wein, Politik und Mord verbunden. Dazu dürfen Sie als Zuschauer und Mitwirkende eine Zeitreise ins Jahr 1969 antreten. Im damaligen Berlin gab es einiges zu feiern: Die Einweihung des Fernsehturms, den Start der ZDF-Hitparade, die erste Mondlandung. Beim gesellschaftlichen Höhepunkt des Jahres soll Willy Brandt persönlich mit der vom Internationalen Verband der Weintrinker gestifteten „Goldenen Menschentraube für seine Verdienste um die Ost-West-Verständigung geehrt werden. Doch die Feierlichkeiten werden von einem schockierenden Mord unterbrochen. Obwohl Polizeipräsident Bodo Boetzow schon nach kürzester Zeit den vermeintlichen Täter festnimmt, sucht die kriminalistisch begabte Bibliothekarin Dr. Lilo Löwenherz; die Festnahme stets bezweifelnd, immer noch nach dem wahren Mörder. Die Geschichte wurde eigens für das geschichtsträchtige Restaurant Habel am Reichstag von Autor Florian Bald verfasst. Kein Wunder also, dass die Kulisse perfekt auf das Geschehen abgestimmt ist, trägt der Veranstaltungsort doch den Spitznamen Wohnzimmer der Politik.

Anbieter: Miomente.de
Stand: 17.10.2017
Zum Angebot
Die Unschuld Athens am Peloponnesischen Krieg
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1,3, Universität Passau (Professur für Alte Geschichte), Veranstaltung: Der Peloponnesische Krieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist ein natürliches Verhalten des Menschen, rückblickend den Ausbruch eines Krieges negativ und die Beendigung desselben positiv zu bewerten. Es wird folglich der Verdienst des Siegers sein, mit seinen Handlungen den Krieg beendet und die Schuld des Verlierers, mit seinen Aktionen den Krieg ausgelöst zu haben, weil der Sieger bekanntlich die Geschichte diktiert. Deswegen versuchen stets beide Parteien vor Kriegsbeginn propagandistisch, die positiv behaftete Rolle des Verteidigers, Beschützers und Friedenswahrers zu übernehmen, da der Aggressor zeitgleich zum Schuldigen wird. Prominentes Beispiel eines komplexen Systems von Schuldzuweisungen in der Antike ist der Peloponnesische Krieg. Der Peloponnesische Bund entschied sich 432 v. Chr. für einen Krieg gegen Athen, da diese den 30 Jahre andauernden Friedensvertrag von 446 v. Chr. gebrochen hätte. Der Krieg dauerte von 431 404 v. Chr. und endete mit der Kapitulation Athens. In der Folge spotteten die Aristophanischen Komödien über die Fehlentscheidungen Perikles und bis heute wird angenommen, dass die athenischen Großmachtsbestrebungen die Peloponnesier zu einer Schutzreaktion gezwungen hätten, die in den Krieg mündete. Die Kriegsschuld wurde also dem Verlierer Athen zugewiesen. Diese Arbeit setzt sich zum Ziel, die Assoziation von Aggression, Niederlage und Kriegsschuld radikal zu durchbrechen, indem dem siegreichen Sparta samt Bundesgenossen die komplette Schuld am Krieg gegeben wird. Mit experimenteller Gewalt und Thukydides als Primärquelle wird ein totaler Perspektivenwechsel stattfinden, der keine Kompromisse zulasten Athens eingehen wird. Hierzu werden die Bedingungen des 30-jährigen Friedensvertrages untersucht, die Konflikte beschrieben, die als die Kriegsursachen gelten und, bevor die Arbeit mit einem Fazit endet, die spartanische Farce kurz vor Ausbruch des Krieges samt Kriegsanlass geschildert. Florian Meier wurde 1991 in Nürnberg geboren. Dort besuchte er das klassisch orientierte Melanchthon Gymnasium und erlangte 2011 das Abitur. Im Wintersemester desselben Jahres schrieb er sich an der Universität Passau für den Studiengang International Cultural and Business Studies ein und wählte den ostmitteleuropäischen Kulturraum und Geschichte als seine Studienschwerpunkte. Besonders nach seiner 2014 geschriebenen Bachelorarbeit Rom gegen Wales im 1. Jahrhundert n. Chr. Die Insel Anglesey und seinem einsemestrigen Geschichtsstudium an der Università degli studi di Verona fasste er den Entschluss, ein Masterstudium in Geschichte anzustreben. Seine Interessensfelder speziell in der Antike sind die Grenzgebiete in allen Phasen des Imperium Romanum, die jeweiligen Ursachen und Anlässe eines militärischen Konflikts, die Motive, Verhaltens- und Vorgehensweisen der Menschen in ebensolchem Kontext sowie die Konsequenzen, die sich aus alldem ergeben.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot