Angebote zu "Gnade" (7 Treffer)

Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin als Bu...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin: Peter Kaimer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 31.01.2018
Zum Angebot
Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin als eB...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin: Peter Kaimer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.02.2018
Zum Angebot
Herz ohne Gnade - Roman
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Friedrich Rombach, Besitzer der weltbekannten Farbwerke, wird vergiftet aufgefunden. Der Mordverdacht fällt auf seinen Sohn Ulrich; die abgrundtiefe Feindschaft zwischen Vater und Sohn ist niemandem verborgen geblieben. Zwar beteuert Ulrich seine Unschuld, aber alles spricht gegen ihn. Anja Wegener, die für ihn kaum Sympathie hegt, gehört zu den wenigen Menschen, die ihm dennoch glauben. Und tatsächlich gibt es am letzten Gerichtstag im Mordprozeß Rombach eine sensationelle Wende ... (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.) Hans-Ulrich Horster war eines der Pseudonyme von Eduard Rhein (1900-1993). Rhein studierte Physik, Biologie und Medizin, war Schriftsteller, Journalist, Librettist, Chefredakteur und Erfinder. Für seine vielfältigen Verdienste wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 30.01.2018
Zum Angebot
Alethia - Wahrheit
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Claudius Marius Victorius, ein Rhetor aus Marseille, schrieb wohl in der 1. Hälfte des 5. Jahrhunderts ein Bibelepos in lateinischen Hexametern mit dem Titel Alethia (´´Wahrheit´´). Die Alethia besteht in ihrer überlieferten Form aus drei Büchern, die die ersten 19 Kapitel der Genesis bis zur Zerstörung von Sodom und Gomorrha nacherzählen und kommentieren. Dabei wird die Handlung auf wenige Protagonisten konzentriert, um den disparaten Stoff in einer einheitlichen Linie erzählen zu können: Adam und Eva (Buch 1), Kain und Noah (Buch 2), Noahs Söhne und Abraham (Buch 3). Victorius ist besonders an Fragen der kulturellen Entwicklung der Menschheit interessiert, dem Thema der Erkenntnisfähigkeit des Menschen für das Göttliche sowie der göttlichen Güte und Fürsorge, insbesondere angesichts von göttlichen Strafmaßnahmen. Themen wie freier Wille, göttliche Gnade und menschliches Verdienst werden im Kontext semipelagianischer Positionen behandelt. In der vorliegenden Ausgabe wird der Text der Alethia zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt und ausführlich kommentiert, während die Einleitung alle wichtigen Fragen der Entstehung sowie des historischen und literaturgeschichtlichen Kontextes dieses spätantiken Bibelepos behandelt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.02.2018
Zum Angebot
Die Strafe aus biblischer und pädagogischer Sic...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,5, Theologisches Seminar Adelshofen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden wird die Strafe als Erziehungsmittel in der Bibel und dem pädagogischen Nutzen untersucht. Es sollen unterschiedliche Beispiele aus der Bibel angeführt und bearbeitet werden. Meiner Meinung nach sind Strafen unumgänglich, da alle Menschen Fehler machen und Erziehung brauchen. In der Bibel können wir in 1.Joh 1,8 lesen: Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Das heißt jeder Mensch hat schon gegen Gottes Ordnungen verstoßen. Die logische Konsequenz, die aus der Sünde folgt, ist der Tod. Doch wir werden glücklicherweise nicht nach unserem Maß an Sünde oder unsere Ansammlung von guten Taten gerichtet. Paulus schreibt dazu im Römerbrief 3,24: Alle Sünder werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. Das heißt, Gott konnte unsere Fehler und unsere Sünden nicht einfach vergessen, weil Gott gerecht ist. Da er aber auch gnädig ist, hatte er die Lösung parat, die ihn alles kosten sollte, seinen Sohn. Er stand für unsere Sünden gerade. Und weil er es tat, können wir Vergebung erfahren. Jesaja prophezeite dazu über Jesu leiden: Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.. Die Strafe war also nötig, nur hat sie Jesus für uns getragen. Wenn man also behaupten würde, dass Strafe überfällig sei, würde man damit auch behaupten, dass der Kreuzestod Jesus nicht notwendig gewesen wäre. Denn Gott hielt es sehr wohl für notwendig. Als Jesus im Garten Gethsemane betete: Mein Vater, ists möglich, so gehe dieser Kelch an mir vorüber; doch nicht wie ich will, sondern wie du willst!. Doch wie wir wissen, war es nicht möglich. Die Strafe war nötig und Jesus hat sie getragen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das späte Glück - Große Lieben großer Künstler
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn im Herbst des Lebens die Schmetterlinge wirbeln ... Die, die es selbst erlebt haben, wissen es: Solch eine späte Liebe, mag der Altersunterschied zwischen den Partnern noch so beträchtlich sein, ist eine wunderbare Gnade, die nur wenigen zuteil wird. Richard Wagner Constanze Mozart Heinrich Heine Franz Kafka Arthur Schnitzler Amedeo Modigliani Gustav Klimt Fred Astaire Edith Piaf Greta Keller Napoleon Sie und viele andere hatten das Glück, noch einmal der großen Liebe zu begegnen. Dietmar Grieser lebt seit 1957 in Wien und ist seit 1973 als Buchautor erfolgreich. Seine Bestseller wurden in mehrere Sprachen übersetzt, etliche auch fürs Fernsehen verfilmt. Zu seinen Auszeichnungen zählen u.a. der Eichendorff-Literaturpreis, der Donauland-Sachbuchpreis, der Buchpreis der Wiener Wirtschaft, der tschechische Kulturpreis »Artis Bohemiae Amicis, das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst sowie das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Die böhmische Großmutter (6. Aufl. 2015), »Es ist nie zu spät (3. Aufl. 2010), »Das zweite Ich (2. Aufl. 2011), »Das gibts nur in Wien (2. Aufl. 2012), »Landpartie (2013), »Wege, die man nicht vergisst (2015), »Geliebtes Geschöpf (2. Aufl. 2016) und »Schön ist die Welt (2017).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die Liebe der Wanderapothekerin 6 - Tengenreuth
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfolg geht in Serie: Die Fortsetzung des grandiosen Bestsellers »Die Wanderapothekerin« von Iny Lorentz! Der Kampf zwischen der Bürgermeisterstochter von Rübenheim und dem geheimnisvollen Feind bricht offen aus. Klara und ihr Mann müssen sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen, denn beide Parteien wollten Tobias Tod. Dennoch schlägt Klaras Verbündeter, der Richter Hüsing, vor, sich dem Feind der Bürgermeisterstochter anzuschließen, da von dieser keine Gnade zu erwarten ist. Doch welche Entscheidung Klara und Tobias auch treffen: Es wird ein Kampf auf Leben und Tod, der Ausgang ist mehr als ungewiss. »Tengenreuth« ist der letzte Teil des sechsteiligen eSerials »Die Liebe der Wanderapothekerin«. Hinter dem Namen Iny Lorentz verbirgt sich ein Münchner Autorenpaar, dessen erster historischer Roman Die Kastratin die Leser auf Anhieb begeisterte. Mit Die Wanderhure gelang ihnen der Durchbruch; der Roman erreichte ein Millionenpublikum. Seither folgt Bestseller auf Bestseller. Die Romane von Iny Lorentz wurden in zahlreiche Länder verkauft. Die Verfilmungen ihrer Wanderhuren-Romane und zuletzt der Pilgerin haben Millionen Fernsehzuschauer begeistert. Für die Verdienste im Bereich des historischen Romans wurde Iny Lorentz 2014 der Homer Ehrenpreis in Gold und 2017 der Wandernde Heilkräuterpreis der Stadt Königsee verliehen. Die Bühnenfassung der Wanderhure in Bad Hersfeld hat im Sommer 2014 Tausende von Besuchern begeistert und war ein Riesenerfolg. Besuchen Sie auch die Homepage der Autoren: www.inys-und-elmars-romane.de

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot