Angebote zu "Lebensbeschreibung" (6 Treffer)

Lebensbeschreibungen Berühmter Männer: Bd. Uebe...
30,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lebensbeschreibungen Berühmter Männer: Bd. Ueber Das Leben Und Die Verdienste Des Johann Von Ravenna. Kurze Lebensbeschreibung Des Reuchlin. Ueber Das Leben, Die Schriften Und Verdienste Von Heinrich Cornelius Agrippa Von Nettesheim, Erster Band: Christoph Meiners

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
Lebensbeschreibung Des Ehrenfried Walther V. Ts...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lebensbeschreibung Des Ehrenfried Walther V. Tschirnhaus Auf Kiesslingswalde Und Würdigung Seiner Verdienste...: Hermann Weissenborn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
Lebensbeschreibung des Ehrenfr. Walther v. Tsch...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lebensbeschreibung des Ehrenfr. Walther v. Tschirnhaus auf Kiesslingswalde und Würdigung seiner Verdienste.: Hermann Weissenborn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.05.2018
Zum Angebot
Fassen Sie sich bitte kurz - Gedanken und Erinn...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Dissidenten zum Präsidenten: In diesem Buch zieht der Held der Samtenen Revolution Bilanz. Und weil Václav Havel nicht nur einer der größten Politiker Europas, sondern auch ein Dichter war, kommt diese Lebensbeschreibung in ungewöhnlicher Form daher: überraschend offen, brillant komponiert, mit viel Sinn für Humor und Liebe zum Detail präsentiert. Wie schon in seinem ersten Bilanzbuch «Fernverhör» (1986) beantwortet Havel Fragen des kritischen Journalisten Karel Hví?dala und weicht dabei keinem Thema aus. Wir verfolgen Hintergründe des schwierigen Neubeginns erst der Tschechoslowakei und dann Tschechiens, werden zugleich Zeuge seines Kampfes mit den Tücken einer bisweilen absurden Bürokratie, erfahren viel über politische Feinde, Freunde, Wegbegleiter. Wir lernen aber auch den privaten Václav Havel kennen, sein Verhältnis zu seinen beiden Ehefrauen und seinen Kampf mit der Krankheit. Seine Autobiographie gewährt seltene Einblicke in die inneren Verhältnisse eines hohen Amtes und eines internationalen Politikerlebens ebenso wie in die persönlichen inneren Konflikte eines Intellektuellen, der selbst immer wieder am meisten über seine besondere Rolle in der Geschichte staunen musste. Geboren am 5. 10. 1936 in Prag. Wegen seiner Herkunft aus einer «bourgeoisen», nach dem kommunistischen Umsturz 1948 enteigneten Familie konnte Havel nur auf Umwegen Ober- und Hochschulbildung erlangen. 1951 Lehre als Chemielaborant. 1954 Abitur an einer Abendschule. 1955 debütierte er mit Kritiken in der Zeitschrift «Kveten» (Mai), später publizierte er in allen wichtigen tschechischen Literaturzeitschriften. 1959 schrieb er sein erstes Stück, den Einakter «Rodinný vecer» (Familienabend). Nach der sowjetischen Okkupation widersetzte er sich der neostalinistischen Gleichschaltung, bekam Publikationsverbot, wurde wegen der Beteiligung an zahlreichen Protestaktionen schikaniert, geheimpolizeilich observiert und schließlich 1977, als Mitbegründer und Sprecher der Charta 77, zu vierzehn Monaten Gefängnis verurteilt. Danach Hausarrest aufgrund fortgesetzter Aktivitäten als Bürgerrechtler (Gründung des «Komitees für die Verteidigung zu Unrecht Verfolgter» und Veröffentlichungen im Ausland. 1979 Verurteilung zu viereinhalb Jahren Haft, von der ihm nur die letzten Monate wegen einer lebensgefährlichen Erkrankung erlassen wurden. Weil er im Januar 1989 eine Gedenkveranstaltung für Jan Palach mitorganisierte, der sich 1969 aus Protest gegen die Okkupation des Landes selbst verbrannt hatte, wurde Havel erneut festgenommen und zu neun Monaten verschärfter Haft verurteilt; nach weltweiten Protesten Entlassung im Mai. Am 29. 12. 1989 Wahl zum Präsidenten der CSFR. Auszeichnungen: Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur (1969); Ehrenpreis der Société des Auteurs, Frankreich (1981); Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1989); Simon-Bolivar-Preis, Venezuela (1990); Rotary-Preis, USA (1990); «Olof-Palme-Preis für öffentliche Verdienste», Schweden (1990); Internationaler Karlspreis der Stadt Aachen (1991).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Friedrich der Große
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Friedrich II. (1712-86) ist heute bekannt als der schillerndste und berühmteste aller Preußenkönige. Während ihn seine Untertanen liebevoll den ´´Alten Fritz´´ nannten, verlieh ihm die Geschichtsschreibung den Titel ´´der Große´´. Die Ambivalenz seines Charakters und sein Lebensstil trugen erheblich zu der Faszination bei, die der Hohenzollern-Herrscher bis heute ausübt. Als Sohn des ´´Soldatenkönigs´´ Friedrich Wilhelm I. erlebte der Kronprinz eine von Strenge geprägte Kindheit und Jugend. Unter dieser litt Friedrich umso mehr, da er sich selbst lieber mit den schönen Künsten und der Philosophie denn dem Kriegshandwerk beschäftigte. Als Erwachsener spielte er ausgezeichnet Querflöte und gab Konzerte auf seinen Schlössern. Sein literarisches Talent stellte er mit Werken wie dem ´´Antimachiavell´´ unter Beweis. Friedrichs größter Verdienst jedoch wurde, dass er nach dem Siebenjährigen Krieg das vergleichsweise kleine Preußen dank geschickter Strategiezüge als fünfte Großmacht in Europa etablierte. Auch als Bauherr machte sich der Preußenkönig einen Namen. So ließ er mit Schloss Sanssouci in Potsdam ein ´´preußisches Versailles´´ errichten, an dessen Planungen er sich selbst mit eigenen Skizzen beteiligte. Christian Bahrs Buch ist Lebensbeschreibung und Reiseführer in einem. Der Autor erzählt die Biografie des legendären Preußenkönigs und führt den Leser zu den zentralen Orten im Leben Friedrichs in Berlin, Potsdam, Rheinsberg oder Königs Wusterhausen. Aktuelle Farbfotografien und zahlreiche historische Abbildungen lassen die Zeit Friedrichs des Großen lebendig werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.05.2018
Zum Angebot
Thomas Bernhard. Ein Portrait
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Bernhard (1931-1989) hat in schwerer Kindheit, Kriegserfahrung und Krankheit das eigentliche Kapital für seine Existenz gesehen: Indem er diesen Herkunftskomplex literarisch bewältigte, schuf er eines der eindrucksvollen Werke deutscher Sprache. Mit Wut und Komik beschreibt er sein Land und seine Epoche. Durchgehend vierfarbig, mit zahlreichen Abbildungen, Zeittafel, Bibliografie und Register Pressestimmen: Äußerst kenntnisreich und einfühlsam skizziert Hoell die bewegende Vita des umstrittenen Autors. (Tageblatt, Luxemburg) Wer eine Gesamtdarstellung von Thomas Bernhards Leben und Werk bekommen möchte, ist nirgends besser aufgehoben als bei Joachim Hoell. (Buchjournal) ... el muy documentado y conciso libro de Joachim Hoell. (Lateral, revista de cultura, Barcelona) Joachim Hoell schafft mit seiner einfühlsamen Lebensbeschreibung das für jede Biographie schlichtweg Erstrebenswerte: Er macht Lust auf die (Wieder-)Lektüre der Werke Thomas Bernhards. (Das Blättchen, Berlin) Joachim Hoell skizziert Thomas Bernhard präzis und wohldokumentiert. Er verfällt weder der Heroisierung noch der kühlen Distanz. Nicht hoch genug ist sein Verdienst zu schätzen, dass er Leben und Werk zu trennen weiss, ohne sie ganz voneinander zu lösen - er rückt jedes an seinen Ort. (Neue Luzerner Zeitung) Nach Studium und Promotion in Germanistik und Lateinamerikanistik zahlreiche Artikel und Bücher, u.a. Biografien über Thomas Bernhard (dtv 2000, Hörbuch gelesen von Hermann Beil, 2006), Ingeborg Bachmann (dtv 2001, Hörbuch gelesen von Sophie Rois, RHA 2006) und Oskar Lafontaine (Lehrach 2004), Mitherausgeber der Gesammelten Schriften von Philipp Mainländer (Olms 1996-1999) und zahlreiche Romanbearbeitungen und Regiearbeiten fürs Hörbuch, von Autoren wie Louis Begley, Harry Belafonte, T.C. Boyle, Charles Dickens, Richard Ford, Robert Harris, Terézia Mora, Melinda Nadj Abonji, Hanns-Josef Ortheil, Richard Sennett und Martin Suter. Lehraufträge zu moderner Literatur und Hörbuch an zahlreichen Universitäten. Konzeption und Moderation literarisch-musikalischer Programme.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot