Angebote zu "Peter" (34 Treffer)

Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin als Bu...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin: Peter Kaimer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 21, 2018
Zum Angebot
Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin als eB...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 12.99 / in stock)

Gnade und Verdienst bei Thomas von Aquin: Peter Kaimer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
´Voll Verdienst, doch dichterisch wohnet/ Der M...
€ 39.00 *
ggf. zzgl. Versand

´Voll Verdienst, doch dichterisch wohnet/ Der Mensch auf dieser Erde´:Heidegger und Hölderlin. 1., Aufl. Peter Trawny

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Jan 5, 2019
Zum Angebot
Carl Theodors Verdienste um die Berichtigung un...
€ 20.90 *
ggf. zzgl. Versand

Carl Theodors Verdienste um die Berichtigung und Erweiterung der rheinpfälzischen Landesgeschichte: Friedrich Peter Wundt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Anreiz, Moral, Verdienst als Buch von Christian...
€ 65.00 *
ggf. zzgl. Versand

Anreiz, Moral, Verdienst:Die Mittelklasse im Wohlfahrtsstaat der USA von Großer Depression bis 1972 Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft. Aufl. Christian Johann, SchwabScantechnik, Alexander Nützenadel, Paul Nolte, Hans-Peter Ullmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
Das Affiliate-Handbuch als eBook Download von H...
€ 5.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 5.99 / in stock)

Das Affiliate-Handbuch:Verdienst ohne Kapitaleinsatz Hans-Peter Wolff

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
... und ich dreh mich noch mal um
€ 17.99 *
ggf. zzgl. Versand

Auf Du und Du mit den Weltstars: Leipzigs Grandseigneur Peter Degner legt seine Biografie vor Hildegard Knef war ihm eine enge Vertraute. Ray Charles überredete er zu einem seiner letzten Liveauftritte. Und auch Michail Gorbatschow folgte seiner Einladung nach Leipzig: Peter Degner - Veranstalter, Entertainer, Kulturförderer. Die Liste derer, die der ´´Impresario´´ in den letzten 25 Jahren für die ´´Classic Open´´ und andere Konzerte und Festivals in Leipzig auf die Bühne holte, liest sich wie das Who is Who der Musik- und Filmszene. Seine Events sind legendär, so wie er selbst. Nicht nur wegen seiner Verdienste für die Heimatstadt, sondern weil er ein Stehaufmännchen ist, ein echter Charakterkopf und dazu streitbar. Denn zuweilen weht ein rauer Gegenwind. Doch als ehemaliger Grabredner weiß Peter Degner, dass das Leben von Zufällen bestimmt und nicht selten eine aberwitzige Posse ist. Sein eigenes ist ihm bestes Beispiel dafür. Und so dreht er sich für seine Biografie noch mal um: zu dem, was war, und zu denen, die kamen und gingen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 19, 2019
Zum Angebot
Richard Wagner
€ 24.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit seiner Kunst hat Richard Wagner die Musik des 19. Jahrhunderts in das 20. Jahrhundert überführt. Seine Verdienste liegen nicht nur in der Erneuerung der europäischen Musik, sondern außerdem in der Wiedererweckung des Mittelalters. Richard Wagner begann als Rebell. Er war der ewig Polarisierende, der ewig Unruhe Auslösende. Seine Zeitgenossen nötigte er durch sein visionäres Genie, vor allem durch seine Musik, zu leidenschaftlicher Parteinahme. Bis heute zählt die Wiederbelebung des Mittelalters zu Wagners wichtigsten Leistungen. Was wären die Stoffe der Niebelungensage, des Tristan und des Parsifal heute ohne ihn? Auch Tannhäuser und Lohengrin wären nur in begrenztem Maße bekannt, wenn nicht Richard Wagner ihnen und damit auch sich selbst eine Denkmal gesetzt hätte: Er ist der Mittler des Mittelalters. Aus der bewundernden Distanz eines ´´Wagnerianers wider Willen´´ (Carl Dallhaus) schildert Wapnewski das Wirken eines Künstlers, der das kulturelle Leben seiner Zeit und seiner Nachwelt wie kein anderer beherrscht hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Gedichte. Werke 01
€ 24.00 *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem von Wolfgang Rasch edierten Erinnerungsbuch ´´Die Jahre die Ihr kennt´´ folgt in der Werkausgabe jetzt die von dem Arno-Schmidt-Spezialisten Bernd Rauschenbach besorgte Ausgabe der gesammelten Gedichte. Sie präsentiert die Texte, darunter auch viele unbekannte, in ihrer chronologischen Reihenfolge. Rühmkorf hat sich nie als einen Ausgelernten betrachtet; der Dichter hat viele Schulen durchlaufen und vielen Meistern über die Schulter geblickt. Am liebsten bewegt er sich in literarischen Hochspannungsfeldern, und aus der kritischen Zusammenführung von Antagonismen hat er stets seine eigenen Zündfunken gezogen. Wo man ihn einseitig auf die Benn-Schule festlegen möchte, stehen auf einmal solche erklärten Antipoden wie Brecht, Majakowskij und Whitman dagegen, und wenn man glaubt, ihm die Rolle des Parodisten zuweisen zu können, gehen ihm die schlichtesten Versstrophen volksliedhaft über die Lippen, sodass man jedes Herkommen darüber vergisst. Dies im historischen Längsschnitt wie in der stratigraphischen Schichtung der Gedichte überzeugend aufgehellt zu haben, ist das besondere Verdienst des Herausgebers Rauschenbach, der in seinen kenntnisreichen Kommentaren Anspielungen auf den mythologischen Prometheus so ernst nimmt wie Herkunftsvermerke für einen ´´Prometheusgasbrenner´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot
Doppelagent im Kalten Krieg
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch schildert Felten ausführlich, wie es ihm in den beiden Stasi-Gefängnissen in Berlin Hohenschönhausen und Bautzen ergeht und wie gleichzeitig das Leben seiner Angehörigen in der Bundesrepublik abläuft. Auf diese Innenansichten aus den Gefängnissen legt er sein besonderes Augenmerk. Wir erfahren, dass er vom Vernehmer jeden Tag seelisch gefoltert wird. Vom Staatsanwalt wird er sogar drei Tage vor seiner Gerichtsverhandlung zu einem Schuldanerkenntnis erpresst. Wenn man bedenkt, dass zu dieser Zeit in der DDR auf Spionage die Todesstrafe steht und zwischen 1979 und 1981 noch dreimal vollstreckt wird, kann man verstehen, was das letztlich in Felten ausgelöst hat, als er von diesen Zusammenhängen nach der Wende erfährt. In seinem Buch berichtet Felten auch über Freizeit und Arbeit im Knast. Verwunderliches gar. Denn seinem Kommando gelingt es, der Gefängnisleitung durch Übererfüllung der Norm Sonderkonditionen abzuringen. Mit Tricks. Schließlich der Austausch der deutschdeutschen Agenten. Nachdem die Ostagenten, mit Christel Guillaume an der Spitze, im VWBus bei Herleshausen über die Grenze in die DDR gebracht worden sind, kommen auch die bundesdeutschen Gefangenen, die in einer Garage warten, in Freiheit. Empfangen werden sie in die Bundesrepublik mit einem Gläschen Schnaps. Den hat der Ost-Berliner Anwalt Dr. Wolfgang Vogel mitgebracht. Es ist ein Nordhäuser-Korn aus der DDR. Welch ein Fauxpas. Felten beschreibt die Auswirkungen seines Interviews im ZDF und in der Illustrierten Quick ebenso, wie seine doppelte Spionagetätigkeit, Auslöser all des Erlebten. Zum Autor: Peter Felten wird 1943 in Marialinden im Rheinisch Bergischen Kreis geboren. 1950 kann seine Familie aus der dortigen Evakuierung in die Heimatstadt Köln zurückkehren. Schulabschluss: Mittlere Reife. Ausbildung zum Foto-Kaufmann und Presse-Fotograf. Bereits zwei Jahre Fotografentätigkeit für die Kölnische Rundschau , als diese ihn 1965 in ihre Eifel-Redaktion in Gemünd beruft. Felten beginnt als Bild-Journalist, wird Polizei-Reporter und nach seinem Volontariat 1978 Redakteur. 1974 bekommt er Kontakt zum Militärischen Geheimdienst der DDR, 16. August 1979 Verhaftung in Ostberlin, 14. Dezember 1979 Verurteilung durch das Oberste Militärgericht der DDR zu 12 Jahren Haft, 19. März 1981 Austausch gegen Christel Guillaume, 24. Mai 1984 Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande durch Bundespräsident Karl Carstens wegen seiner Verdienste für die Bundesrepublik Deutschland. Nach seiner Freilassung wechselt Felten in die Bergheimer Redaktion der Kölnischen Rundschau und ist von 1982 bis 1999 Redaktionsleiter. Nach seiner Tätigkeit als Redakteur der Beilagen-Redaktion im Kölner Mutterhaus bis 2003, geht Felten ein Jahr später als Redakteur der Nachrichten-Redaktion aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand. Felten engagierte sich jahrelang ehrenamtlich als Vorsitzender im Rallye-Club-Nordeifel (1969 bis 1977) und als Geschäftsführer im Tennisclub Grün-Weiß Gemünd (1992 bis 2005). Neben seinem ersten Wohnsitz in der Stadt Schleiden hat der Autor einen zweiten Wohnsitz in einem kleinen Dorf an der Dordogne im Südwesten Frankreichs. Sie machten mich zum DDR-Spion und warfen mich wegen Spionage für ihren Gegner, die Bundesrepublik Deutschland, ins Gefängnis. Mit diesem Satz beschreibt Autor Peter Felten, Bild-Journalist und ehemaliger Redakteur der Kölnischen Rundschau , seine Geschichte als klassischer Doppelagent oder Counterman , wie das im Sprachgebrauch des für die bundesdeutsche Spionageabwehr zuständigen Kölner Bundesamtes für Verfassungsschutz heißt. Kürzer und treffender kann man nicht ausdrücken, was im Jahre 1974, kurz nach der Enttarnung des Kanzlerspions Günter Guillaume, im beschaulichen Eifelstädtchen Gemünd beginnt. Felten lässt sich von einem DDR-Geheimdienst zur geheimen Agententätigkeit, also zur Spionage gegen die Bundesrepublik Deutschland, anwerben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Jan 16, 2019
Zum Angebot